Tipps & Tricks | wirkungsvolles Skincare-Layering meine Abendroutine

16:17

Skincare Layering Abendroutine Titelbild

Hallo ihr Lieben,

ihr habt es vielleicht schon bemerkt, dass ich mich in letzter Zeit wahnsinnig gerne mit der richtigen Pflege der Haut beschäftige und euch auch schon einige Produkte aus meiner täglichen Routine vorgestellt habe. Wie ich die Produkte aber wirklich anwende und vor allem in welcher Reihenfolge habe ich euch bis jetzt noch nicht verraten und genau darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Skincare Layering Abendroutine

Da man sehr viele Produkte in meiner Hautpflege-Routine findet ist es auch wichtig diese richtig anzuwenden, sodass die Haut die Inhaltsstoffe auch gut aufnehmen kann. Bestenfalls ergänzen sich die Inhaltsstoffe der einzelnen Produkte und führen dadurch zum gewünschten Ergebnis - einer makellosen und strahlenden Haut. Ich wende die so genannte Skincare-Layering Technik an um meiner Haut die nötige Pflege zu spenden die sie benötigt. Diese Technik stammt ursprünglich aus Asien und findet nun auch immer mehr in unseren Breiten Anklang. Wenn ihr euch Asiatinnen schon einmal genau angesehen habt wird euch der makellose Teint aufgefallen sein und dieser ist Ergebnis einer speziellen Abfolge an Skincare-Produkten. Ich wende diese Technik nun schon eine ganze Weile an und meine Haut ist deutlich besser geworden. So gut, dass ich an manchen Tag völlig ohne Make-Up, was für mich früher undenkbar war, das Haus verlasse. Auch meine Anforderungen an eine Foundation haben sich durch mein verbessertes Hautbild geändert, denn früher habe ich nur zu full coverage Produkten gegriffen, heute hingegen darf es auch mal etwas Leichteres sein und mein eigener Teint darf zum Vorschein kommen.
Nun aber zu den einzelnen Schritten des Skincare-Layerings und den Produkten die ich verwende um einen ebenmäßigen und auch strahlenden Teint zu erhalten.

Skincare Layering Abendroutine Step1 Reinigung NYX Stripped off Cleansing Oil

Skincare Layering Abendroutine Step1 Reinigung Balea Mizellen Reinigungswasser

Step 1: Reinigung

Ich kann mich nur immer wiederholen, aber das um und auf von strahlenden und makellosen Teint ist die gründliche und regelmäßige Reinigung. Hier ist es besonders wichtig, dass das Produkt auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt ist um die Haut nicht aus ihrem Gleichgewicht zu bringen. Bei unreiner Haut sind ölfreie Texturen von Vorteil, bei trockener Haut sollte man auf Produkte die Feuchtigkeit spenden setzen. Bei normaler Haut reicht lediglich ein milder Reinigungsschaum oder sogar Mizellenwasser.

Meine Routine: Für die Reinigung meines Gesichts und zum Abschminken verwende ich zwei Produkte. Zum Ersten verwende ich das NYX Stripped off Cleansing Oil um mein Make-Up vom Gesicht zu nehmen. Mit diesem Öl schmilzt das Make-Up nur so vom Gesicht und außerdem ist es sehr schonend für meine doch sehr trockene Haut. Zum Zweiten verwende ich von Balea das Mizellen Reinigungswasser für trockene und sensible Haut um die letzten Reste meines Make-Ups zu entfernen. Auch an Tagen, an denen ich kein Make-Up trage, wende ich zumindest das Mizellenwasser an um meine Haut vor dem Schmutz, der täglich auf sie einwirkt, zu befreien.

Skincare Layering Abendroutine Step2 Peeling Balea Enzym Peeling

Step 2: Peeling

Jetzt wo die Haut gereinigt ist können wir ihr zusätzlich Geschmeidigkeit verleihen. Dies funktioniert am besten mit einem chemischen oder aber auch mechanischen Peeling. Damit werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt und der Teint wird ebenmäßiger. Bei mechanischen Peelings sollte man darauf achten, dass die Peeling-Körner nicht allzu groß und grob sind. Produkte welche rundgeformte Peelingkörner enthalten sind deutlich sanfter zur Haut als eckige Körner wie Salz und Zucker. Ebenso ist zu beachten, dass ein Peeling nur einmal bis maximal zweimal pro Woche gemacht werden soll, denn sonst trocknet die Haut zu stark aus.

Meine Routine: Wie bereits erwähnt habe ich trockene Haut und muss deshalb besonders darauf achten, meine Haut mit Peelings nicht allzu sehr zu belasten. Ich habe mir deshalb angewöhnt meine Haut lediglich alle 2 Wochen zu peelen und dafür verwende ich am liebsten chemische Peelings. Als Favorit hat sich für mich das Enzym Peeling von Balea entpuppt. Man gibt sich einfach eine kleine Menge auf die Hand und trägt es anschließend im Gesicht auf. Da diese Variante von Peeling sehr sanft ist, habe ich danach auch nicht das Problem mit Rötungen. Die Haut fühlt sich danach sehr weich an und außerdem habe ich das Gefühl, dass sie durch die Anwendung des Produkts auch wieder aufnahmefähiger wird.

Skincare Layering Abendroutine Step3 Toner Alkmene Teebaumöl Gesichtswasser

Step 3: Toner

Toner, Tonic, Gesichtswasser - wie man das Produkt auch nennen mag, ist in der Routine der Hautpflege ein äußerst wichtiger Bestandteil. Tonic reinigt und klärt die Haut zusätzlich und bereitet sie außerdem auf die weiteren Pflegeschritte vor. Durch die Wirkung von Gesichtswasser können die Inhaltsstoffe der darauffolgenden Produkte besser aufgenommen und von der Haut verarbeitet werden. Aber auch die verschiedenen Gesichtswasser selbst beinhalten auf die Hauttypen abgestimmte Pflegekomponenten und haben zudem eine entzündungshemmende Wirkung. Toner werden übrigens nach dem Auftrag nicht abgewaschen und grundsätzlich mit einem Wattepad vorsichtig aufgetragen. Die empfindliche Augenpartie sollte hier ausgelassen werden, denn die dünne und feine Haut würde zu sehr strapaziert werden.

Meine Routine: Dieser Schritt ist mitunter einer meiner liebsten, denn ich liebe es Gesichtswasser aufzutragen. Ich habe danach einfach das Gefühl, dass meine Haut frei von allem Schmutz und Make-Up ist. Liebend gerne verwende ich hierfür das Teebaumöl-Gesichtswasser von Alkmene. Der Pumpverschluss lässt es nicht zu, dass Bakterien an das Produkt gelangen. Obwohl Teebaumöl für trockene Haut nicht sonderlich optimal ist verwende ich es sehr gerne, denn es trocknet meine hin und wieder zum Vorschein kommenden Pickelchen aus und lässt sie so schneller abheilen. 

Skincare Layering Abendroutine Step4 Augenpflege & Serum The Ordinary Niacinamide 10% + Zink 1% & Matrixyl 10% + HA

Skincare Layering Abendroutine Step4 Augenpflege & Serum The Ordinary Coffeine Solution 5% + EGCG

Step 4: Augenpflege & Serum

Jetzt ist die Haut bestens auf eine intensive Pflege vorbereitet und genau deshalb kommen nun Seren zum Einsatz, aber auch die Pflege der empfindlichen Augenpartie darf nicht vergessen werden. Diese beiden Schritte kann man kombinieren und somit auch ein wenig Zeit einsparen.
Was die Seren oder auch Ampullen angeht ist es sehr gut auf welche die Feuchtigkeit spenden zu setzten. Produkte die Rosenwasser, Aloe Vera oder aber auch Hyaluronsäure beinhalten eignen sich perfekt um der Haut die nötige Feuchtigkeit zuzuführen. Durch deren leichte Textur können sie rasch in die Haut eindringen und sie intensiv pflegen.   
Im Bereich der Augenpartie ist es empfehlenswert Produkte die den Trockenheitsfältchen, aber auch dunklen Schatten entgegenwirken. Die Wirkstoffe können über Nacht guteinziehen und man sieht am Morgen frischer und wacher aus. 

Meine Routine: Seren liebe ich heiß und ich habe auch einige zu Hause. Am liebsten würde ich alle gleichzeitig verwenden, aber das hat sehr wenig Sinn, weil die Haut überfordert werden würde. Deshalb habe ich in meiner abendlichen Routine zwei Seren in abwechselnder Reihenfolge in Verwendung. Beide sind von The Ordinary. Sie bekämpfen Pickel und sollen der Hautalterung vorbeugen. Das erste Präparat ist Niacinamide 10% + Zink 1% und das zweite nennt sich Matrixyl 10% + HA. Ich habe beide Präparate nun schon eine ganze Weile in Gebrauch und bin sehr zufrieden damit.
Für die Augenpflege habe ich ebenso zwei Favoriten die ich regelmäßig verwende, wobei eines davon nur einmal die Woche. Das Produkt, das ich täglich verwende ist auch von The Ordinary, nämlich die Coffeine Solution 5% + EGCG. Ich habe sie zwar noch nicht so lange in Verwendung, aber seit ich sie verwende bin ich überzeugt davon, dass ich morgens wacher und frischer aussehe. Einmal die Woche verwende ich anstatt der Coffeine Solution 5% + EGCG die Intensiv Pflege Augenkapseln von Balea. Diese Pflege ist sehr reichhaltig und meine Augenpartie fühlt sich am nächsten Morgen sehr weich und gut gepflegt an.

Skincare Layering Abendroutine Step5 Gesichtsöl The Body Shop Vitmanin E Overnight Serum in Oil Diaderma Karotten Öl

Step 5: Gesichtsöl

Nachdem alle leichten Seren in die Haut einziehen konnte ergeht es an etwas schwerer bzw. reichhaltigeres, nun ist nämlich Gesichtsöl an der Reihe. Gesichtsöle liefern viel Feuchtigkeit und besonders gestresste Haut braucht diese Extraportion. Es lässt die Haut seidig und auch praller werden. Bei Öl ist es wichtig, dass ihr sparsam umgeht, denn die Textur ist so reichhaltig, dass die Haut sehr schnell überpflegt werden kann.

Meine Routine: Für meine trockene Haut ist Gesichtsöl ein wahres Wundermittel um meiner Haut die nötige Portion Feuchtigkeit zu liefern. Hierfür nehme ich mir sehr gerne von The Body Shop das Vitamin E Overnight Serum in Oil her. Seit neuestem nutze ich für diesen Schritt auch gerne das Karotten-Öl von Diaderma. Drei Tropfen eines Öls reichen vollkommen um das gesamte Gesicht damit zu pflegen. Nachdem ich da Öl gut in die Haut einmassiert habe geht es auch schon zum nächsten Schritt über.

Skincare Layering Abendroutine Step6 Nachtpflege The Body Shop Tea Tree Night Lotion

Step 6: Nachtpflege

Bestimmt werdet ihr euch denken was denn noch alles kommt, aber wir sind schon beim vorletzten Schritt und zwar kommt jetzt die Nachtpflege an die Reihe. Diese soll der Haut über Nacht helfen sich zu regenerieren. Zudem regt die richtige Nachtpflege auch noch die Zellerneuerung an. Wirkstoffe die der Hautalterung vorbeugen werden in Nacht besonders gut aufgenommen und deshalb ist es empfehlenswert hier auf diese Gesichtspunkte Acht zu geben. Somit ist für ein frisches Hautbild am Morgen gesorgt.

Meine Routine: Bei meiner Nachpflege greife ich schon eine ganze Weile immer zum selben Produkt und es hat mich auch noch nie im Stich gelassen. Aktuell bin ich gerade dabei zum dritten Mal die Tea Tree Night Lotion von The Body Shop zu leeren. Wie ihr Anhand der Anzahl der verbrauchten vernhemen könnt bin ich wirklich sehr von diesem Produkt überzeugt. Die beruhigende Wirkung des Teebaumöls lindert außerdem meine Pickel und beugt neuen vor. Mit dieser Night Lotion hat eigentlich alles angefangen und alle weiteren Produkte meiner Routine habe ich drum herum aufgebaut.

Skincare Layering Abendroutine Step7 Lush Tea Tree Water

Step 7: Facemist

Mit dem siebenten und somit auch letzten Schritt möchte ich nach der Home-Spa Behandlung für etwas Frische sorgen, auch wenn es danach direkt ins Bett geht. der krönende Abschluss meiner Routine ist nämlich ein Facemist welches die Haut beruhigt und ihr zusätzlich Feuchtigkeit spendet.

Meine Routine: Bei diesem Schritt setze ich nun auch schon gut ein Jahr auf ein und das selbe Produkt. Wie könnte es anders sein, auch dieses beinhaltet Wirkstoffe des Teebaums. Die Rede ist vom Tea Tree Water von Lush. Ich liebe dieses Produkt heiß. Am besten ist es im Kühlschrank aufgehoben und durch den kühlenden Effekt auch ein super Abschluss der Pflege-Routine.

Ja, ich habe Teebaumöl für mich entdeckt und das obwohl ich an manchen Stellen in meinem Gesicht über trockene Haut klage. Wobei klagen nicht der richtige Ausdruck ist, denn mittels Skincare-Layering und den verschiedenen Produkten habe ich es geschafft meine Haut ins Gleichgewicht zu bringen. Somit wirkt sie auch nicht zu trocken obwohl Teebaumöl eine austrocknende Eigenschaft mit sich bringt. Wendet man die Technik also richtig an, so können auch wie in meinem Fall bei trockener Haut Produkte verwendet werden die sonst eher nicht dafür geeignet sind.

Skincare Layering Abendroutine Flatlay

Das waren sie nun, die 7 Schichten Skincare welche ich jeden Abend auftrage. Manche von euch denken sich nun bestimmt, dass diese Prozedur ewig dauern muss, aber dem ist nicht so. Ich nehme mir abends sehr gerne eine halbe Stunde Zeit um meine Haut gut zu pflegen. Außerdem ist dieses Ritual ein tolles um abschalten zu können und sich aufs zu Bett gehen vorzubereiten. Ich fühle mich nach der Anwendung aller Produkte auch total gut und dieses Ritual bringt so ein bisschen Entspannung für zu Hause mit sich. Ein Home-Spa Feeling wie ich finde.
Seit ich diese Technik der Hautpflege anwende ist meine Haut deutlich besser geworden und ich habe nur ab und an mal einen Pickel, diese sind aber zumeist hormonell bedingt und deshalb kann ich darüber hinwegsehen.
Bei dieser Pflege-Routine ist es natürlich wichtig, dass die verschiedenen Produkte zueinanderpassen und miteinander auf der Haut harmonieren. Meine gezeigten Produkte vertrage sich alle samt sehr gut miteinander und ich kann keine Nebenwirkungen feststellen.
Das Skincare-Layering ist mir mittlerweile so in Fleisch und Blut übergegangen, dass ich mich unvollständig fühle, wenn ich auf eine abgespeckte Reihe an Produkten zurückgreifen muss. Auf Reisen ist das meist der Fall, aber meine Haut nimmt auch das gut hin. Trotzdem fühle ich mich deutlich wohler, wenn ich alle Produkte, auch wenn es einige sind, anwende.

Wie pflegt ihr eure Haut?
Interessiert euch auch meine morgendliche Routine?

Signatur

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Sehr interessant! Woher beziehst du die Produkte von Ordinary und das NYX Cleansing Oil? Ich habe Mischhaut mit neuerdings sehr öliger T-Zone. Sollte ich dann den Schritt mit dem Öl lieber weglassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Clearing Oil hole ich mir immer aus dem NYX Store und die The Ordinary Produkte bestelle ich direkt über deren Webshop.
      Ich würde an deiner Stelle das Öl anfangs weglassen. Wenn sich deine Haut an solch eine Pflegeroutine gewöhnt hast kannst du sie ja ausbauen und Produkte ergänzen

      Löschen

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Google Plus Youtube


Blogger • Top 100 dm Marken Insider
Blogheim.at Logo