Missha - Pflege & Make-Up aus Korea

14:24

Missha - Pflege & Make-Up aus Korea Titelbild

PR-Sample

​Hallo ihr Lieben,

in meinem Beitrag zum Skincare Layering habe ich bereits erwähnt, dass ich mich in den letzten Monaten sehr intensiv mit dem Thema „asiatische Kosmetik“ beschäftigt habe. Unter anderem mit der sehr umfangreichen Thematik der Hautpflege, aber auch mit asiatischen Produkten an sich und somit auch mit dekorativer Kosmetik. Dadurch bin ich auch auf die Marke Missha gestoßen. Die koreanische Marke ist noch sehr neu am österreichischen Beauty-Markt sollte aber keinesfalls außer Acht gelassen werden. Weshalb? Das verrate ich euch im folgenden.

Missha - Pflege & Make-Up aus Korea

Missha führt hochwertige koreanische Kosmetik. Sowohl Pflegeprodukte als auch Make-Up Produkte umfasst das Sortiment. Pflanzliche und mineralische Inhaltsstoffe sind mit moderner Technologie gepaart. Alle Produkte sind frei von Tierversuchen und auch umweltfreundlich. Was ich persönlich ebenso toll finde ist, dass die Marke Produkt für die verschiedensten Hauttypen führt und somit wirklich alle Bedürfnisse gestillt werden können. Was die Produkte also so mit sich bringen klingt schon mal super. Der zweite Punkt der mir direkt beim ersten Kontakt mit der Marke aufgefallen ist deren raffiniertes Verpackungsdesign. Ihr wisst ja bestimmt, dass ich ein absolutes Verpackungsopfer bin und da total drauf schaue, deshalb fällt mir so etwas auch direkt auf.

Try Out Missha all around Safe Block essence sun 45 Umverpackung

Try Out Missha all around Safe Block essence sun 45

Kommen wir nun aber auch schon zum ersten von mir ausgetesteten Produkt. Bestimmt ist euch bereits aufgefallen, dass ich nun sehr auf meine Hautpflege achte, für meine Abendroutine habe ich auch die für mich am besten funktionierenden Produkte gefunden. Bei der morgentlichen Gesichtspflege gibt es da noch Lücken. Eine große ist das Thema Sonnenschutz. Ich gebe an dieser Stelle zu noch nie Sonnenschutz in meine Skincare Routine eingebaut zu habe. Was soviel heißt wie, dass ich Produkte mit SPF nur im Sommer beim Sonnenbaden verwende. Ja, Schande über mein Haupt.
Nun aber hat sich das geändert, denn ich habe von Missha den All Around Safe Block essence Sun SPF45 probiert. Die Füllmenge der weiß schimmernden Tube ist mit 50 ml sehr großzügig und den Preis von 12,90 € finde ich absolut angemessen. Die Textur der Creme hat mich sehr überrascht, denn von Produkten mit hohem Lichtschutzfaktor bin ich es gewöhnt, dass die Texturen sehr zäh und fast schon pastenartig sind. Dieser Sonnenschutz hingegen ist zwar etwas fester aber fühlt sich trotzdem angenehm leicht an und lässt sich sehr gut in die Haut einarbeiten. Das Produkt zieht auch rasch ein ohne einen klebrigen Film zu hinterlassen. Ebenso positiv ist, dass der Sonnenschutz sowohl für das Gesicht als auch für den Körper anzuwenden ist. Was ich nicht so gerne mag ist der Duft, den finde ich anfangs doch sehr intensiv. Ich habe aber bemerkt, dass dieser nach dem Auftrag verfliegt und man ihn nicht mehr wahrnimmt. Hier mache ich aber gerne Abstriche und nehme den kurzen für mich unangenehmen Duft in Kauf, denn alles in allem ist der Sunblock ein für mich funktionierendes Produkt, welches ich sehr gut in meine morgentliche Routine einbauen kann.

Try Out Missha The Original Tension Pact

Try Out Missha The Original Tension Pact offen

Als ich mich so durch den Shop klickte, musste ich mir natürlich auch die Kategorie der Teint-Produkte genauer ansehen und da bin ich auch hängen geblieben. Mir ist direkt The Original Tension Pact ins Auge gestochen. Das Design sehr schön pastelig und mädchenhaft, aber durch die Linien am Deckel findet sich auch die Geometrie, welche ich sehr gerne hab, wieder. Die Verpackung fühlt sich sehr hochwertig und robost an. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Cushion Foundation, davon habt ihr bestimmt schon gehört. Die Foundation befindet sich in einem Tiegel, welcher mit einem Kissen ausgekleidet und mit dem Produkt vollgesogen ist. Aufgetragen wird die Foundation mit dem beigelegten Make-Up Pad. Die Foundation verspricht eine starke Deckkraft, eine Weichzeichnungseffekt und zudem soll sie auch noch Feuchtigkeit spenden. Diese Faktoren habe mich neugierig gemacht und deshalb wollte ich das Produkt auch unbedingt testen.
Ich hatte etwas Bedenken bei der Farbauswahl, denn ich habe mit solchen Produkten absolut noch keine Vorerfahrung gemacht und konnte mich somit auch nur an den Bildern im Webshop orientieren.
Als ich zuerst nur mal so ein bisschen herum probiert habe wusste ich noch nicht so ganz wie ich wirklich mit dieser Art Foundation umgesehn soll. Ich habe mich aber dann absolut darauf eingelassen und ich war hin und weg. Mit dem begelegten Pad bin ich in das Kissen gegangen und habe das Produkt damit direkt im Gesicht aufgetragen und der Effekt war krass. Ich habe direkt sehen können wie stark die Deckkraft ist und ebenmäßig die Haut wird, Wahnsinn. Ich habe auch nur sehr wenig Produkt verwende und mein Gesicht war völlig abgedeckt. Leider kommt das Pad nicht so gut an heikle Stellen wie um die Nase oder unter die Augen, da habe ich mit einem angefeuchteten Schwämmchen etwas nachgeholfen. Die Farbe hätte ich auch eigentlich nicht besser treffen konnen. Das Finish habe ich übrigens super schön gefunden, denn es hat absolut natürlich ausgesehen und das trotz starker Deckkraft. Ich hätte das Anfangs wirklich nicht erwartet, aber die Cushion Foundation konnte mich absolut überzeugen und ich verstehe nun auch weshalb so viele davon schwärmen.

Try Out Missha Over Lengthening Mascara

Zu guter Letzt habe ich mich noch bei den verschiedenen Mascaras von Missha umgesehen. Ja, ich kann es unschwer verbergen, dass ich gerade eine große Zuneigung zu Mascaras habe. Ich liebe aber einfach getuschte und intensive schwarze Wimpern und deshalb kann es nicht schaden mal die eine oder andere Wimperntusche auszuprobieren, vielleicht gibt es noch bessere als meine bisherigen Favoriten, welche allesamt aus der Drogerie stammen.
Nun aber zu der Over Lengthening Mascara von Missha. Das Bürstchen ist hier das besondere, denn dieses its zwar ein herkömmliches Haarbürstchen, aber die Anordnung der Borsten ähnelt einem aufgestellten Kobrakopf. Die "Spitze" ist also breit und flach und zum Stiel hin verjüngt sich die Bürste und wird rund. Eine interessante Form von Bürste wie ich finde. Die Mascara verspricht lange, dichte und  auch intensiv schwarze Wimpern. Das intensive Schwarz kann ich jedenfalls bestätigen, leider jedoch nicht die Länge. Ich kann diese Mascara leider auch nur mit einer Zweiten, welche ich im vorhinein zum Trennen der Wimpern auftragen, verwenden, denn nur mit der von Missha verkleben meine Wimpern und es entstehen Fliegenbeine, zwar nur feine, aber sie sind da. Mit einer zuvor definierenden Mascara habe ich das nicht und erreiche im Nachhinein auch ein schönes Volumen. Positiv hervor haben muss ich aber, dass die Härchen trotz zwei Schichten Mascara immer noch sehr flexibel sind, was ich vor allem wenn ich meine Brille trage sehr willkommen heiße.


Missha - Pflege & Make-Up aus Korea Flatlay

Jetzt nach meinen ersten Erfahrungen mit der Marke Missha muss ich sagen, dass ich der Marke grundsätzlich sehr positiv gestimmt bin und mir jedenfalls noch weitere Produkte der Marke ansehen und austesten möchte. Besonders angetan bin ich von der Cushion Foundation, denn ich hätte nie erwartet, dass solch ein Produkt diesen Effekt zaubert. Solltet ihr solch eine Foundation selbst einmal ausprobieren wollen, dann empfehle ich euch zu dieser zu greifen. Aus dem Bereich der dekorativen Kosmetik konnte mich die Mascara leider nicht überzeugen und ich würde sie mir auch nicht nachkaufen, trotzdem werde ich sie aber in Kombination mit einer anderen weiter verwenden. Nur weil ich mit dieser Mascara keine meinen Erwartungen entsprechende Erfahrung gemacht habe werde ich die anderen von Missha nicht schlecht heißen. Ich schließe auch nicht aus eine weitere aus dem Sortiment von Missha auszutesten. Zu guter Letzt noch ein paar Worte zu meiner sehr willkommenen Neuentdeckung. Ich habe nun einen für mich passenden Sonnenschutz gefunden, wobei ich noch am Anfang meiner Suche stehe. Vorübergehen kann ich aber jedenfalls behaupten, dass er für mich passend ist und werde ich auch weiterhin fest in meine Skincare Routine integrieren.

Signatur

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Oh auf dem asiatischen Markt gibt es ja so viel spannende Produkte :D allerdings habe ich da bisher nur ganz wenig ausprobiert, ich hab auch einfach noch so viel zuhause. Aber spannend finde ich es generell schon sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, da gibt es echt tolle Produkte, also zumindest klingen sie toll. Aber ich denke schon, dass viele was taugen, denn wenn ich mir die Haut von vielen Asiatinnen ansehe ist die ja perfekt.

      Löschen

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Google Plus Youtube


Blogger • Top 100 dm Marken Insider
Blogheim.at Logo