The Ordinary Vitamin C Suspensions im Test

16:32

The Ordinary Vitamin C Suspension Titelbild

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch wieder zwei Produkte der Marke "The Ordinary" aus dem Hause Deciem vorstellen. Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, sind einige Produkte der Marke seit meiner ersten Bestellung treue Begleiter geworden. Zudem probiere ich auch ein wenig herum, denn es gibt einige spannende Präparate die meine Neugierde geweckt haben. So bin ich auch nicht um die beiden Vitamin C Suspensionen von The Ordinary herumgekommen und habe sie nun nacheinander ausgetestet. Ob ich Unterschiede bemerkt habe, ob die Produkte gewirkt habe und ob sich ein Favorit heraus kristallisiert hat verrate ich euch in den folgenden Zeilen.

The Ordinary Vitamin C Suspension 23% HA Spheres 2% Umverpackung

The Ordinary Vitamin C Suspension 23% HA Spheres 2%

The Ordinary Vitamin C Suspension 23% HA Spheres 2% nah

Vitamin C Suspension 23 % + HA Spheres 2 %

Da ich bei mir noch unbekannten Präparaten sehr vorsichtig bin, weil ich nicht weiß wie meine Haut darauf reagiert, greife ich in der Regel zu Produkten bei denen die Säurekonzentration geringer ist. So habe ich mich auch dazu entschieden die Vitamin C Suspension mit einem Gehalt von 23 % als erstes unter die Lupe zu nehmen.
Die Textur ist grundsätzlich ganz angenehm und einfach zu verteilen, doch direkt bei der ersten Anwendung habe ich etwas kratziges auf meiner Haut verspürt. Dies liegt den beinhalteten festen Bestandteilen zu Grunde. Außerdem haben gereizte oder auch offene Hautstellen begonnen ein brennendes Gefühl zu verursachen. Zudem ist gekommen, dass sich kleine Futzel gebildet und sich das Produkt so wieder von der Haut abgetragen hat. Bei meiner zweiten Anwendung habe ich dann etwas weniger Produkt aufgetragen und das Problem mit dem Abrollen wurde deutlich besser, aber das Brennen war noch immer vorhanden.
Ich habe die Vitamin C Suspension an einem Wochenende begonnen zu testen und da auch abends, was sich als ebenso gute Entscheidung herausgestellt hat, denn ich habe am Morgen nach der Anwendung ein zwar pralles Hautgefühl vernehmen können, aber es hat sich auch durchaus etwas fettig angefühlt. Ich möchten diesen Effekt nicht als schlecht bezeichnen, aber ich konnte dieses Produkt nur abends und somit nicht als Unterlage meiner Foundation verwenden, da würde ich das etwas fettige und glänzende Finish nicht leiden mögen.

The Ordinary Vitamin C Suspension 30% in Silicone Umverpackung

The Ordinary Vitamin C Suspension 30% in Silicone

The Ordinary Vitamin C Suspension 30% in Silicone nah

Vitamin C Suspension 30 % in Silicone

Da ich die Suspension mit dem niedrigeren Anteil von Vitamin C gut vertragen habe, aber eben nicht unbedingt zufriedenstellend war, habe ich mich auch ans Testen der Vitamin C Suspension 30 % in Silicone gemacht. Zum einen wollte ich wissen ob sich dieses Produkt ebenso auf meiner Haut verhält und zum anderen wollte ich ein für mich passendes Produkte für unter dem Make-Up finden.
Da ich nun bereits wusste, dass man nur wenig Produkt braucht habe ich auch direkt bei der ersten Anwendung nur eine kleine Menge verwendet. Leider hat sich auch diese nur sehr fleckig verteilen lassen und weißte Schüppchen, die sich nur schwer verteilen haben lassen, auf der Haut gebildet. Meine Versuche die Schüppchen zu verteilen haben dazu geführt, dass sich das Produkt von der Haut abgerollt hat. Also mein erster Versuch mit dem Produkt war wie auch bei der anderen Suspension ein Reinfall. Aber natürlich habe ich mich mit dem Ergebnis nicht zufriedengegeben und es aufs Neue versucht. Ich habe eine noch kleinere Menge genommen und vorsichtig im Gesicht verteilt. Mit leichter Hand hat sich das Produkt nun doch gut verteilen lassen. Das Hautgefühl war super angenehm und sie hat sich glatt angefühlt, außerdem war sie durch die Suspension auch direkt mattiert. Eigentlich wäre dies eine gute Basis für das Make-Up aber ich habe es nicht gewagt dieses darüber aufzutragen, daher ich zuvor die Erfahrung mit dem Abrollen machen musste. Somit ist diese Variante der Vitamin C Suspension auch nur ein Produkt welches ich am Abend anwenden werde.
Obwohl ich auch an dieses Vitamin C Produkt viele Erwartungen hatte muss ich sagen, dass ich enttäuscht war. Das Abrollen von der Haut ist für mich ein no-go und ich möchte nicht stets darauf bedacht sein das Produkt super vorsichtig einarbeiten zu müssen.

The Ordinary Vitamin C Suspension

Ich bin ein großer Fan von den Produkten von The Ordinary. Ich habe auch schon einige in meine tägliche Routine sowohl morgens als auch abends integriert und auch nachgekauft. Die beiden Vitamin C Präparate der Marke haben mich allerdings absolut nicht zufrieden gestellt. Beide Produkte werde ich zwar jetzt noch aufbrauchen und von Zeit zu Zeit abends anwenden, nachkaufen werde ich aber keine der beiden Vitamin C Suspensionen. Ich finde es sehr schade, dass die Produkte bei mir offenbar nicht funktionieren und die gewünschten Effekte bringen, aber es kann nun mal auch nicht alles bei jedem gleich gut wirken. Die Produkte die ich bis jetzt von der Marke getestet habe werde ich weiterhin verwenden und ebenso nachkaufen, also dieser Test hat absolut keine Auswirkung auf meine Einstellung zu The Ordinary. Ich wollte euch hiermit lediglich meine Erfahrung schildern und somit zeigen, dass ein und das selbe Produkt bei jedem anders wirken und reagieren kann.

Signatur

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Hi :D Danke für den spannenden Bericht. Ich hatte von The Ordinary mal das Buffet Serum, das meiner Haut recht gut getan hat, aber bei Vitamin C war ich etwas vorsichtig und ich weiß nicht, ob das was für meine Haut ist. Genauso habe ich vor chemischen Peelings etwas Sorge, dass es meine Haut aus dem Gleichgewicht bringen könnte. Aber dennoch finde ich die Produkte recht spannend :D Alles Liebe, Heli

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessanter Bericht meine Liebe! Ich habe solche Produkte noch nie verwendet... Aber ich werde bestimmt mal was von The Ordinary ausprobieren. Habe schon viel Gutes über die Foundations gehört. ;-)

    Liebste Grüße
    Sara | <a href="http://missesviolet.com/" rel="nofollow“>missesviolet.com</a>

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Foundations sind sehr zu empfehlen, dazu habe ich auch schon ne Review verfasst! ;)

      Löschen
  3. Ooohh das mit diesem Abrollen habe ich auch bei manchen Produkten (anderen Marken, von dieser habe ich noch nichts) und das hasse ich einfach total, besonders natürlich morgens, wenn man Foundation benutzen will. Vitamin C wäre bei mir auch glaube ich nichts, da ich eh auf Fruchtsäurenkram irgendwie reagiere (hatte ich mal bei so Produkten mit Traubenkernöl, geschwollene Augen :D)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist super mühsam am Morgen. Uh dann solltest du das wirklich lassen, habe ich schon paar mal gehört, dass manche nicht so gut mit Fruchtsäure zurecht kommen.

      Löschen
  4. Das mit dem Abrollen kenne ich, das ist echt ätzend... Schade, dass die Produkte bei dir nicht funktioniert haben :( Ich habe mittlerweile schon so oft etwas von der Marke gehört, ich glaube lange kann ich ihr nicht mehr widerstehen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon einige Produkte der Marke ausprobiert und man findet hier auf den Blog auch schon die eine oder andere Review. Bisher habe ich auch immer gute Erfahrungen gemacht, aber mit diesen beiden Produkten eben nicht so. Finde ich aber auch nicht schlimm, es kann nicht immer alles bei jedem funktionieren.

      Löschen
  5. Danke sehr für deinen sehr ehrlichen Bericht! Ich hatte leider die gleichen Erfahrungen mit diesem Produkt, habe aber auch andere von The Ordinary, ohne die ich gar nicht mehr leben möchte. Ist ja auch gut, wenn die Firma für jeden Hauttyp etwas anbietet. Ist also klar, dass nicht jedes Produkt auf jeden Typen passen kann. Empfehlen kann ich für die Hautpflege auch Astaxanthin. Das ist ein hochwirksames Antioxicans, dass die vorzeitige Hautalterung verhindert, weil es bei der Zellerneuerung unterstützt. Es gibt gute Informationen dazu z.Bsp. hier: vitaminexpress.org/Astaxanthin. Ich nehme es regelmäßig ein und spüre einen sehr klaren Unterschied.

    Alles Liebe Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch Produkte von The Ordinary die ich mittlerweile 3 oder gar 4 mal nachgekauft habe.
      Danke für deinen Tipp da werde ich mich mal einlesen

      Löschen

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Google Plus Youtube


dm Marken Insider