easy Beachwaves mit & ohne Hitze

16:29

easy Beachwaves mit und ohne Hitze Titelbild

PR-Sample

Hallo ihr Lieben,

heute wird es hier wieder haarig. Neben Skincare sind gerade Haare eines der Themen mit dem ich mich total gerne beschäftige und auch voller Freude herumprobiere. Heute soll es um das Styling der Haare gehen, um genau zu sein um das Styling von Beachwaves. Ich liebe diesen Look einfach, denn es kann auch Mal ein bisschen undone aussehen und trotzdem wirkt der Look. Es muss nicht immer straight und sleek sein, deshalb möchte ich euch heute meine zwei Varianten, wie ich Beachwaves zaubre, verraten. Eine Variante ist übrigens vollkommen ohne Hitze.

easy Beachwaves ohne Hitze alle Produkte

easy Beachwaves ohne Hitze Wella EIMI Natural Volume Volumen Schaum leichter Halt

easy Beachwaves ohne Hitze Wella EIMI 45 Sekunden Modellier Spray

easy Beachwaves ohne Hitze

Ich habe euch einfache Varianten versprochen und dazu gehört es auch so wenig Produkte als möglich zu verwenden. Für diese Machart benötigt ihr lediglich ein Telefonkabel-Haargummi, Volumen Mousse und Haarspray
Man kann die Beachwaves sowohl mit frisch gewaschenen und somit noch Handtuchtrockenem Haar machen oder aber auch mit bereits trockenen Haaren, allerdings muss bei zweiterem das Haar angefeuchtet werden. 
Als erstes ist es wichtig, dass das Haar gekämmt wird und Großteils knotenfrei ist. Anschließend wird das Volumen Mousse in das feuchte Haar geknetet. Ich bevorzuge das Produkt kopfüber einzuarbeiten und das Haar dabei gut zu kneten und anzuheben. Ist alles gut eingearbeitet macht man sich mit dem Telefonkabel-Haargummi einen hohen Dutt, dieses Haargummi sorgt durch seine Form dafür, dass sich die Wellen ergeben. Nun müssen die Haare trocknen. Ich bevorzuge es das Haar lufttrocknen zu lassen, daher kommt auch die Variante ohne Hitze, wem das nicht schnell genug geht, der kann auf der niedrigsten Stufe das Haar trocken Föhnen. 
Wenn das Haar vollständig getrocknet ist kann das Haargummi gelöst werden. Nun muss die Mähne nur noch kopfüber geworfen werden um die Beachwaves etwas zu festigen. Dazu sprühe ich Haarspray in meine Fingerspitzen und knete dieses gut ins Haar ein. Haltet die Haare immer etwas in euren Händen fest, denn so kann das Spray antrocknen und die Wellen bleiben in ihrer gewünschten Form. Nun muss das Haar nur mehr nach hinten geworden und in Form gezupft werden. 
Zum Abschluss könnt ihr nochmals alles mit etwas Haarspray fixieren und schon sind die Beachwaves ohne Hitze fertig.

easy Beachwaves mit Hitze alle Produkte

easy Beachwaves mit Hitze Wella EIMI Thermal Image Hitzeschutz Spray

easy Beachwaves mit Hitze Wella EIMI 45 Sekunden Modellier Spray

easy Beachwaves mit dem Glätteisen

Die zweite Variante um Beachwaves zu formen ist auch super einfach und das Gute ist, dass man auch hierfür nur wenige Produkte benötigt. Um genau zu sein benötigt ihr lediglich vier Utensilien fürs Haar. Ein Haargummi, ein Glätteisen, Hitzeschutz und Haarspray darf auch hier nicht fehlen. 
Der erste Schritt ist auch hier wieder das Kämmen der Haare. Es ist wichtig, dass das Haar knotenfrei ist, denn das erleichtert das Arbeiten in den folgenden Schritten.
Ist das Haar ordentlich durchgekämmt nimmt man den Hitzeschutz zur Hand und verteilt diesen gut im gesamten Haar. 
Nun bindet man das Haar zu einem sehr hohen Pferdeschwanz zusammen. Am besten platziert ist der Zopf in der Mitte des Kopfs. Hier kommen Kindheitserinnerungen hoch, denn wer hat die berüchtigte "Palme" nicht auch getragen? 
Jetzt ergeht es auch schon ans Glätteisen. Vom Zopf werden nun immer kleine Strähnen abgeteilt und mit dem Glätteisen gelockt. Dazu einfach die Strähne in das Glätteisen einklemmen, um 180 Grad drehen und die Strähne langsam durchziehen. Nun legt man die Strähne einfach bei Seite und lässt sie abkühlen. Währenddessen werden die übrigen Haare aus dem Zopf auf dieselbe Art und Weise gelockt. Sind alle Haare mit Hitze behandelt und gelockt wird alles etwas mit Haarspray fixiert.
Um dem Styling den letzten Feinschliff zu geben muss das Haargummi gelöst werden. Dies mache ich vorzugsweise über Kopf, denn nach dem Lösen gehe ich mit meinen Fingern grob durch das Haar um alles etwas aufzulockern um diesen undone Look zu erhalten. Mit Schwung das Haar zurückwerfen, die Beachwaves zurechtzupfen und gegebenenfalls mit Haarspray fixieren.

easy Beachwaves mit und ohne Hitze alle Produkte

easy Beachwaves mit und ohne Hitze

Wenn ihr den Look der Beachwaves genauso gerne mögt wie ich, aber einfach nicht ewig im Bad stehen wollte sind diese beiden Varianten einen tolle Möglichkeit rasch und einfach das gewünschte Styling zu erzielen. Außerdem benötigt ihr nur wenige Produkte, was ich als den Pluspunkt schlechthin sehe.
Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Ausprobieren. Verratet mir doch mal wie es euch dabei ergangen ist lockere und sommerliche Beachwaves zu zaubern. 

Welche der beiden Varianten bevorzugt ihr?
Wie stylt ihr euer Haar am liebsten?

Signatur

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Super gute Tipps meine Liebe! Ich muss das unbedingt mal ausprobieren und wollte mal Schaumfester für Locken austesten, das soll auch gut gehen.

    Liebste Grüße
    Sara | missesviolet.com

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Vorstellen der beiden Methoden. Ich würde eher die Methode ohne Hitze bevorzugen, da ich versuche wenig bis gar keine Hitze an meine Haare zu lassen :) Wird auf jeden Fall ausprobiert.

    Liebste Grüße, Marina
    http://marinas-alelrlei.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Google Plus Youtube


dm Marken Insider