MAC - Waterweight Foundation & Concealer

16:21

MAC Waterweight Foundation Concealer Titelbild

Hallo ihr Lieben,

einige Produkte schlummern bei mir einige Zeit bis sie zum Einsatz kommen dürfen, andere hingegen kommen direkt zum Shooting und werden sofort ausgetestet, aber der dazugehörige Blogpost lässt auf sich warten. Bei den heutigen beiden Produkten war es eine Kombination aus beiden, denn die Foundation musste gut ein halbes Jahr im Schrank verweilen bis ich sie endlich ausgetestet habe, in der Zwischenzeit wurde auch der passende Concealer gelauncht und ich habe somit beide Produkte zusammen ausgetestet. Nun ist es schon wieder eine ganze Weile her als ich die Bilder der beiden Produkte gemacht habe, aber der Text wollte mir einfach nicht von den Fingern gehen. Nun aber habe ich wieder meinen Flow gefunden und die Reviews gehen mir einfach von der Hand.

MAC Waterweight Foundation Concealer Flatlay

Ich würde lügen wenn ich sage, dass mir eine makellose Haut nicht wichtig ist. Ich selbst hatte vor etwas länger als einem Jahr noch mit starken Rötungen und Unreinheiten zu kämpfen. Eine sehr gut deckende Foundation war für mich einfach unumgänglich. Meine Haut hat sich mittlerweile stark verbessert und ich habe nur mehr minimale Unregelmäßigkeiten, was mich natürlich sehr freut. Nachdem ich an dem Punkt angelangt bin meine Haut so zu akzeptieren wie sie nun ist habe ich auch den Entschluss gefasst mich High-Coverage Produkten etwas abzuwenden. So bin ich auch auf die Waterweight Reihe von MAC gestoßen.

MAC Waterweight Foundation

Waterweight SPF30 Foundation

Wie bereits anfänglich erwähnt habe ich die Waterweight Foundation nun schon eine ganze Weile und deutlich länger als den Concealer bei mir zu Hause und auch in Verwendung. Die Foundation kommt in einem robusten Milchglasfläschen daher. Es ist mit einem Schraubverschluss, in welchem eine Pipette eingearbeitet ist, verstehen. Foundations die man mit einer Pipette aufträgt sind nichts Neues mehr, ich persönlich hätte mir aber eine deutlich flüssigere Textur vorgestellt. Die Foundation ist zwar flüssig aber nicht wässrig. Dies hat natürlich den Vorteil, dass nicht alles direkt den Handrücken oder über das Gesicht hinunterrinnt. Ich habe mehrere Anläufe gebraucht um mit der Foundation warm zu werden, denn ich musste mich erst herantasten wie ich sie am besten auftrage und generell sehen wie sie sich mit meiner Haut verträgt.

MAC Waterweight Foundation Pipette

MAC Waterweight Foundation Farbname Swatches

Bei meinem ersten Test habe ich die Foundation direkt im Gesicht aufgetragen und anschließend mit einem Buffer-Brush eingearbeitet. Das Ergebnis war sehr natürlich, man konnte Rötungen zwar noch erkennen, aber sie wurden aber für mich akzeptabel kaschiert. Mit diesem Ergebnis war ich aber nicht unbedingt zufrieden und habe bei meinem nächsten Versuch meinen Make-Up Schwamm zur Hand genommen. Mit dem angefeuchteten Schwamm habe ich das Produkt vom Handrücken aus in die Haut eingearbeitet. So habe ich auch ein natürliches Finish erhalten, aber deutlich einheitlicher und schöner als mit dem Pinsel. Beim dritten Versuch habe ich eine weitere Technik des Auftragen versucht und bei dieser bin ich nun auch hängen geblieben. Ich arbeite die Foundation von meinem Handrücken aus mit einem leichter gebundenen Buffer-Brush in meine Haut ein. Anschließend nehme ich die Reste von meinem Handrücken mit einem angefeuchteten Schwamm auf und gehe nochmals über mein gesamtes Gesicht. So bekomme ich ein sehr schönes, natürliches Finish. Über Rötungen gehe ich in einer zweiten Runde darüber, dannach bin ich zufrieden.
Obwohl man manche Unebenheiten und oder dunklere Flecken noch etwas durchscheinen sieht bin ich mit dem Ergebnis der dritten Variante des Auftrags am zufriedensten. Da meine Haut nun deutlich besser und gleichmäßiger ist fühle ich mich auch mit dem Ergebnis dieser Foundation wohl und habe für mich jedenfalls eine leichte Sommer-Foundation gefunden. Mit dem integrierten Lichtschutzfaktor von 30 mausert sie sich zudem ebenso perfekt für hitzige und sonnige Tage.

MAC Waterweight Concealer

Waterweight Concealer

Kommen wir nun zum Concealer der Waterweight Reihe. Dieser ist das jüngste Produkt der Serie. Wie auch die Foundation kommt der Concealer in einem kleinen Michglasflächchen daher. Auch dieses Produkt wird mittels der im Schraubverschluss eingearbeiteten Pipette entnommen. Im Gegensatz zur Foundation ist der Concealer super flüssig und wässrig. Wenn man ihn auf den Handrücken gibt ist also Vorsicht geboten, denn es rinnt schnell weg oder tropft von der Hand. Bereits am Handrücken merkt man den weichzeichnenden Effekt sehr gut, denn die Haut wirkt direkt ebenmäßiger und etwas geglättet. Man kann aber auch klar erkennen, dass der Waterweight Concealer ein sehr leichter ist und die Deckkraft deshalb auch sehr dezent ist. Bei starken Augenschatten und Rötungen ist er nicht zu empfehlen, denn diese Problemchen werdet ihr nicht so abgedeckt bekommen wie ihr euch es vielleicht wünscht.

MAC Waterweight Concealer Pipette

MAC Waterweight Concealer Farbname Swatches

Beim Kennenlernen des Produkts habe ich auch wieder ein wenig herum experimentiert, denn ich wusste nicht so ganz wie ich denn am besten mit solch einem flüssigen Concealer umgehen soll. Mit einem Pinsel hat es bei mir gar nicht funktioniert, denn da ist mir alles in die feinen Fältchen unter den Augen gekrochen und ich habe 10 Jahre älter ausgesehen. Mit dem Make-Up Schwamm habe ich es auch versucht, aber dieser hat mit zu viel Produkt verschluckt obwohl ich den Schwamm gut angefeuchtet habe. Ich habe fast gar keinen korrigierenden Effekt erkannt. Deshalb trage ich den Concealer nun mit meinen Fingern auf. Ich gebe mir eine kleine Menge, denn allzu viel benötigt man nicht, auf meinen Handrücken und nehme es mit dem Finger auf. Anschließend klopfe ich das Produkt leicht in die untere Augenpartie ein. Dies ist zum einen eine kleine Massage und zum anderen habe ich festgestellt, dass sich der Concealer so besser mit der Haut verbindet. Allerdings muss ich auch zugeben, dass es zeitaufwändiger ist und ich deutlich länger beim Auftragen brauche als wenn ich zum Beispiel mit meinem Pro Longwear Concealer arbeite. Übrigens sieht man den weichzeichnenden Effekt auch unter den Augen ganz gut, denn die Augenpartie wirkt glatter und aufgehellter, sofern man dir für sich richtige Nuance hat. Da der Waterweight Concealer nur eine leichte Deckkraft hat wende ich ihn auch nur an Tagen, an denen ich ausreichend Schlaf bekommen habe an, denn an solchen Tagen reicht mir die Deckkraft und der highlightende Effekt aus. Er ist aber auch ein guter Begleiter, wenn man bloß etwas wacher wirken und sonst kein Make-Up tragen möchte, denn man kann ihn ohne Probleme auch solo an heißen Tagen tragen.

MAC Waterweight Foundation Concealer

Es war und ist für mich teilweise noch immer sehr ungewohnt leichtere Produkte zu verwenden. Ich ertappe mich immer wieder, dass ich auch an sehr heißen Tagen wieder zu meinem Studio Fix Fluid von MAC greife, weil ich im Kopf habe, dass man völlig makellos und wie ein Porzelanpüppchen aussehen muss. Natürlich ist das völliger Schwachsinn, das ist mir auch bewusst, aber ab und an habe ich eben noch mit dem Gedanken zu kämpfen.
Dennoch bin ich nun schon soweit meine Haut so zu akzeptieren wie sie ist. Die eine oder andere Unebenheit kommt manches Mal vor, aber damit hat doch jeder von uns mal zu kämpfen. Ich bin froh mich nun auch mit weniger bzw. leichterem Make-Up wohlzufühlen und nutze die Waterweight Produkte sehr gerne. Nie hätte ich gedacht, dass man auch mit leichter deckenden Produkten auch solch ein tolles Ergebnis erzielen kann. Ich freue mich nun umso mehr eine für mich passende leichte Make-Up Variante gefunden zu haben, denn ich merke auch ganz deutlich, dass meine Haut weniger beansprucht ist.

Signatur

You Might Also Like

0 Kommentare

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Google Plus Youtube


dm Marken Insider