essence - #insta perfect liquid make up

16:24

essence insta perfect liquid make up Titelbild

PR-Sample

Hallo ihr Lieben,

ich habe bereits angekündigt, dass ich euch nach und nach die Neuheiten von essence vorstellen werden. Die erste Review, zu den colour boost mad about matte liquid lipsticks, ist auch bereits online. Heute machen wir weiter mit einer Neuheit aus dem Bereich "Face" und zwar mit der neuen Foundation. Bestimmt seid auch ihr neugierig wie die Foundation so ist und deshalb verrate ich euch nun wie ich mit dem #insta perfect liquid make up zurechtkomme.

essence insta perfect liquid make up oben

Kommen wir als erstes zur Verpackung des #insta perfect liquid make ups. Die Foundation ist in flexiblen Kunststoff-Fläschchen abgefüllt. Ich war beim essence Event erstaunt wie klein doch die Fläschchen sind und das obwohl sie wie beinahe jede Foundation 30 ml fassen. Sowohl die Größe und auch die Flexibilität der Verpackung haben Vorteile, denn so muss man keine Angst haben, dass im Beauty-Bag etwas zu Bruch gehen könnte und natürlich spart man auch noch Platz.
Rein optisch finde ich, dass das Packaging sehr schlicht gehalten ist, denn es wurde beim Design lediglich mit verschiedenen Schriftarten, -größen und lediglich zwei Farben gearbeitet. Eine Aufmachung die ich sehr modern und auch etwas erwachsender, aber dennoch passend für essence finde. Was mich aber sehr stört ist, dass sich die Sticker, auf denen sich die Inhaltsstoffe und die Beschreibung des Produktes befinden, an der Rückseite ablösen. Das sieht zum einen sehr unordentlich aus und zum anderen verfängt sich so mancher Schutz aus der Schminklade oder ähnliches an dem Aufkleber.
Sonst kann ich an der Aufmachung und der Verpackung an sich nichts bemängeln, im Gegenteil ich finde es sehr gut, dass sie so kompakt gehalten ist.

essence insta perfect liquid make up nah

Das neue #insta perfekt liquid make up ist vermutlich eines der absoluten Highlights aus dem neuen Sortiment von essence, denn die Foundation ist in neun verschiedenen Nuancen erhältlich. Das ist eine absolute Neuheit bei Foundations aus dem Hause cosnova. Von sehr hellen Nuancen bis hin zu einer für unsere Breiten auch ziemlich dunklen Nuance, hat man dieses Mal auch an verschiedene Untertöne gedacht, was ich auch sehr lobenswert finde. Neun Nuancen sind zwar für Drogeriemarken sehr viele, dennoch aber kann es sein, dass der für einen perfekte Ton nicht vorhanden ist. essence sagt aber, dass man die einzelnen Nuancen miteinander mischen und sich somit den für sich perfekten Farbton kreieren kann.
Das Mischen verschiedener Nuancen funktioniert sehr gut, denn auch ich mache es aktuell mit der 50 perfect honey und 60 crazy caramel so um den für meine aktuell sehr gebräunte Haut den richtigen Foundationton zu bekommen.

essence insta perfect liquid make up

Da ich jetzt schon das Thema Mischen angesprochen habe kommen wir zur Textur der neuen Foundation. Da der Name des Produkts des Zusatz liquid make up beinhaltet wird man bereits darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um eine eher flüssige Foundation handelt. Am Event und auch zu Hause war ich dennoch überrascht von der „Dicke“ des Produkts. Ich habe nämlich mit einer deutlich wässrigeren Textur gerechnet. Zugegebenermaßen bin ich mit der etwas dickere Konsistenz aber viel glücklicher, denn ich finde wässrige Texturen sehr schwierig im Auftrag. Wo wir auch schon beim Auftragen des Produkts angelangt sind. Ich gebe mir immer etwas Produkt auf meinen Handrücken, aktuell muss ich wie zuvor schon angesprochen zwei Nuancen mischen um den für mich passenden Ton zu erhalten. Bereits beim Entnehmen des Produkt kann man die Parfümierung vernehmen. Der Duft der Foundation versetzt mich etwas in meine Kindheit zurück, denn ich finde sie riecht nach Nivea-Creme und diesen Duft finde ich sehr angenehm. Auch beim Auftrag mit dem Schwamm kann man den Duft noch vernehmen, verfliegt aber sobald die Foundation etwas antrocknet. Ich habe beim Auftrag des Produkts so manche Probleme, denn vor allem auf und um der Nase und auch am Kinn liegt die Foundation auf der Haut auf und lässt sich nicht einarbeiten. An diesen Stellen muss ich jedes Mal mit Concealer nacharbeiten um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Man sollte sich für das Einarbeiten einer Foundation generell Zeit nehmen, aber auch wenn ich viel Zeit aufwende bleibt das Produkt auf der Haut liegen anstatt sich mit ihr zu verbinden.
Positiv anmerken muss ich allerdings wieder die Deckkraft des #insta perfect liquid make ups, denn diese ist wie versprochen von essence aufbaubar. In nur einer Schicht hat man eine eher leichte Deckkraft. In einer zweiten Schicht erreicht man eine mittlere Deckkraft, bei der Rötungen und Pickelmale dennoch etwas durchscheinen. Finde ich nicht weiters schlimm, aber mir ist aufgefallen, dass ich gefühlt deutlich mehr Produkt benötige um mein gesamtes Gesicht zu schminken. Es kann sein, dass das ein Nachteil der Auftragetechnik mit dem Schwamm ist, aber ich mag das Ergebnis so einfach lieber als mit einem Pinsel. Ich bin also sehr gespannt wie lange ich mit einem Fläschchen der Foundation auskommen werden.

essence insta perfect liquid make up Swatch Textur

essence insta perfect liquid make up light Shades

essence insta perfect liquid make up medium Shades

essence insta perfect liquid make up dark Shades

Kommen wir nun auch schon zum Finish und der Haltbarkeit, was ein wesentlicher Punkt bei Foundations ist. Ich habe die Foundation sowohl mit als auch ohne Primer ausprobiert. Ich habe matte Primer und welche die für Glow sorgen darunter aufgetragen und bei jeder Variante hatte ich das selbe zuvor angesprochene Problem mit dem Einarbeiten der Foundation. Ich habe mich damit abgefunden und deshalb auf andere Punkte konzentriert. Direkt nach dem Auftrag sieht die Foundation nämlich anders als versprochen sehr dewy aus. Ich war im ersten Moment sehr überrascht, denn immerhin verspricht die Foundation einen strong matte effect. Das „aber“ folgt, denn lässt man dem Produkt etwas Zeit, sodass es antrocknen kann, habe ich bei meiner trockenen Haut bemerkt, dass die Foundation wirklich matt wird. Diesen Effekt konnte ich auch bei all meinen Primer die ich darunter ausprobiert habe vernehmen und auch als ich das #insta perfect liquid make up pur aufgetragen habe. Da ich leider nicht ohne Puder sein kann, es gibt mir einfach ein besseres Gefühl, weil ich weiß, dass meine flüssige Grundierung so fixiert wurde, habe ich nur eine sehr dünne Schicht aufgetragen. Ich musst leider feststellen, dass mir das matte Finish so gar nicht gefällt. Wäre diese Foundation 3 Jahre früher auf den Markt gekommen hätte ich sie vergöttert, denn da konnte es nicht matt genug sein, heute aber liebe ich den natürlichen Glow. Ich habe mir nachdem meine Base fertig war ein dewy Facespray aufgetragen, aber leider hat das keine großen Unterschied gemacht, also habe ich das Nachfetten meiner Haut während des Tages sehr willkommen geheißen um wieder etwas Leben in mein Gesicht zu bringen.
Wobei wir auch schon beim Thema der Haltbarkeit und auch dem Fragegefühl sind. Gespürt habe ich die Foundation den ganzen Tag über nicht, im Gegenteil ich habe sogar vergessen, dass ich Make-Up trage und habe mir permanent ins Gesicht gefasst. Wir haben es hier also mit einer sehr leichten Foundation was das Fragegefühl angeht zu tun.
Auch was die Haltbarkeit angeht kann ich absolut nicht meckern, denn ich habe das #insta perfect liquid make up absoluten Härtetests unterzogen. Ich habe das Make-Up sowohl bei der tropischen Hitze, also auch beim Party machen und auch bei Regenwetter getragen. Ich war wirklich erstaun wie toll diese Foundation von essence hält. Sowohl nach einer langen Partynacht, als auch nach einem heißen Tag mit 36 °C und auch nach Schauer hat das Make-Up perfekt gesessen. Die Foundation verspricht wasserfest zu sein aber, dass sie so gut hält und das bei beinahe jeder Lebenslage hat mich positiv überrascht und wahrhaftig beeindruckt. Mit der Formuliert hat die Marke also super Arbeit geleistet das muss mal gesagt sein.

essence insta perfect liquid make up Flatlay

Ich muss sagen, dass ich die Foundation grundsätzlich nicht schlecht finde. Schade finde ich aber trotzdem, dass sie sich auf meiner Nase und auch dem Kinn nicht einarbeiten lässt, denn genau an diesen Stellen brauche ich am ehesten die Deckkraft. Im Allgemeinen finde ich, dass das #insta perfect liquid make up etwas mehr an Zeit beansprucht um sie einzuarbeiten und ein ebenmäßiges Ergebnis zu erzielen. Schade finde ich auch, dass sie bei mir mit meiner trockenen Haut so richtig schlimm matt ist und man auch nicht mit einem Primer nachhelfen kann. Positiv hervorheben muss ich aber jedenfalls das Packaging, denn dieses ist sehr kompakt und praktisch. Außerdem finde ich die Farbrange für eine Drogeriemarke absolut genial. Ebenso bin ich von der Haltbarkeit fasziniert, denn selten hat eine Foundation unter den oben genannten Bedingungen nach Stunden noch makellos ausgesehen.
Ich seht ich bin was das Produkt angeht etwas gespaltener Meinung, muss aber ehrlich zugeben, dass es für knapp 5 € ein absolut solides Produkt ist. Außerdem dürft ihr nicht vergessen, dass ich hier nur von meiner Erfahrung mit dem #insta perfect liquid make up sprechen kann und ich deshalb empfehle vor allem Produkte wie Foundations selbst auszuprobieren, da meine Haut andere Bedürfnisse hat als die eure.

Signatur

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Danke Dir für die sehr ausführliche Review! Ich werde die Foundation mal ausprobieren. Ich habe eher fettige Haut. Die Pickel habe ich Gott sei dank mit häufigem Entgiften durch Glutathion in den Griff bekommen. Meine Haut ist aber immer noch fettig. Ich kann deshalb überhaupt keinen Glanz mehr auf meiner Haut sehen und würde mich über eine wirklich matte Foundation sehr freuen!

    AntwortenLöschen

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Google Plus Youtube


dm Marken Insider