Take a Coffee Break

11:45

Take a coffee break Titelbild

PR-Sample

Hallo ihr Lieben,

wir schreiben bereits den 1. Oktober und das heißt zugleich, dass der heutige Tag voll und ganz meinem liebsten Heißgetränk gewidmet ist, nämlich dem Kaffee. Der 1. Oktober ist der Tag des Kaffees und für mich beinahe ein Feiertag, ok ganz so krass ist es nicht, aber ich feiere das koffeinhaltige Heißgetränk schon sehr. Deshalb habe ich den heutigen Tag auch als Anlass genommen euch auch eine leckere Kaffee-Sorte von Tchibo vorzustellen.

Take a coffee break Kaffee brühen

Ich gebe zu verschiedene Kaffeemaschinen an verschiedenen Standorten zu verwenden, denn im Büro haben wir einen Vollautomaten und bei mir zu Hause variiere ich zwischen meiner elektrischen Espressokanne und einer Kapselmaschine von Tchibo. Ich habe nun schon zwei Jahre lang die super stylische Cafissimo Tuttocaffè in cleanem weiß und silber im Einsatz. In der Zeit habe ich auch schon die verschiedensten Sorte an Kaffee von Tchibo ausprobiert und es haben sich klare Favoriten herauskristallisiert. Eine aktuell limitierte Sorte, die mir sehr gut schmeckt, möchte ich euch heute etwas genauer vorstellen.

Grand Classé Caffè Crema Kenya Malazi

Grand Classé Caffè Crema "Kenya Malazi"

Diese Limited Edition von Tchibo finde ich sehr lecker. Anfänglich schmeckt er etwas fruchtig, im Abgang habe ich dann einen leicht nussigen Geschmack festgestellt. Eine total interessante Kombination, welche ich so bestimmt nicht geschmeckt hätte würde ich meinen Kaffee wie früher noch mit Zucker und Milch trinken. Toll finde ich auch, dass er eine schöne Creme macht, das finde ich beim Servieren von Kaffee immer sehr ansprechend und zeigt auch, dass er frisch gebrüht ist. Das Aroma dieser Sorte ist sehr vollmundig, wobei das Heißgetränk an sich eher mild und somit auch schonend für den Magen ist. Dieser Arabica Mischung hat Tchibo 4 von 6 Kaffeebohnen gegeben und somit liegt Kenya Malazi sowohl mit dem Röstgrad, als auch mit seinem Säuregehalt und der Intensität im mittleren Bereich.

Take a coffee break TassenkuchenNun haben wir eine leckere Tasse Kaffee aus dem Hause Tchibo, aber da fehlt noch etwas, vor allem bei Kaffee-Pausen am Wochenende darf bei mir eine süße Leckerei nicht fehlen. Während der Woche fehlt mir einfach die Zeit um genüsslich einen Kuchen zu essen, aber wochenends muss das manches Mal sein. Sehr gerne habe ich in letzter Zeit aber dennoch auf ein sehr einfaches aber schnelles Rezept zurückgegriffen, nämlich auf das eines Tassenkuchens. Ich habe schon viele Rezepte dieser Art ausprobiert, aber selten habe ich eines ausprobiert, dass mir so gut geschmeckt hat und deshalb möchte ich es mit euch teilen.

Take a coffee break Tassenkuchen nah von oben

Zutaten:

3 EL Mehl
2 EL Kokosmehl
2 EL Kakaopulver ungesüßt
2 TL Zucker
1/4 TL Backpulver
1 Prise Salz
8-9 TL Milch
2 TL Kokosöl flüssig
1 EL Nutella

Take a coffee break Tassenkuchen

Die Zubereitung des Kuchens ist super einfach. In einer kleinen Schüssel gebe ich zuerst alle trockenen Zutaten und vermenge sie mitsammen. Danach kommen alle flüssigen Zutaten, außer das Nutella, von der Liste hinzu.
Alle flüssigen und trockenen Zutaten werden nun zu einem homogenen Teig vermengt. Das funktioniert sehr gut mit einer Gabel und schlagenden Bewegungen oder aber auch mit einem Schneebesen.
Nun muss das perfekte Gefäß für den Kuchen gefunden werden. Die Tasse sollte jedenfalls für die Mikrowelle geeignet sein. Ich nehme gerne meine schlichten, weißen Tassen von Ikea, denn die haben die perfekte Größe für eine Portion Kuchen am Nachmittag.
Sehr wichtig zu beachten ist, dass die Tasse lediglich zur Hälfte mit dem angerührten Teig gefüllt werden darf. Nun kommt auch endlich das Nutella zum Einsatz. In die Mitte der Tasse gibt man nun vorsichtig etwas Nutella.
Anschließend kommt die Tasse bei 900 Watt 1 Minuten 30 Sekunden in die Mikrowelle. Sollte eure Mikrowelle weniger Watt haben müsst ihr den Kuchen einfach etwas länger darin backen.
Nach der kurzen Backzeit ist der Kuchen auch schon fast essfertig. Ich gebe als Deko gerne noch etwas Staubzucker darauf und anschließend wird er serviert.

Take a coffee break Tassenkuchen flüssiger Kern

Das besondere an dem Kuchen ist aber nicht seine äußere Erscheinung. Er besticht nämlich durch das am Schluss hinzugegebene Nutella durch seinen Flüssigen Kerne. Ist das nicht toll? In nur 5 Minuten könnt ihr einen Schokokuchen mit flüssigem Kern backen und eure Gäste staunen lassen.
Die perfekte süße Verwöhnung bei einem spontanen Besuch, aber auch für zwischendurch wenn man sich einfach einmal zum Kaffee etwas gönnen möchte.

Signatur

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Das Kuchenrezept habe ich mir gleich einmal abgespeichert. Klingt so lecker....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mein "ich-habe-jetzt-Bock-auf-Kuchen-Rezept", denn die Zutaten habe ich eigentlich immer zu Hause und es geht super schnell.

      Löschen

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Google Plus Youtube


dm Marken Insider