Smashbox Cover Shot: Sunlit Yellow

16:28

Smashbox Cover Shot Sunlit Yellow Titelbild

PR-Sample

Hallo ihr Lieben,

in nächster Zeit werdet ihr ein paar mehr Reviews zu Lidschatten-Paletten lesen können, denn - ich traue es mich gar nicht zu sagen- es sind insgesamt 11 neue Paletten bei mir eingezogen. Manche von euch werden mich bestimmt als vollkommen verrückt einstufen, das möchte ich auch gar nicht bestreiten, aber Make-Up ist einfach eine absolut geniale Materie. Zudem muss ich auch sagen, dass mir noch keine meiner Lidschatten, cremige ausgeschlossen, schlecht geworden sind. Heute soll es um eine kompakte Palette von Smashbox Cosmetics gehen.

Smashbox Cover Shot Sunlit Yellow Umverpackung

Smashbox Cover Shot Sunlit Yellow Verpackung Flatlay

Vor kurzem sind ein paar komplett neue Cover Shot Eyeshadow Paletten erschienen, diese sind nun auch im Standardsortiment, weshalb ich heute aber zu einer limitierten kommen möchte. Vor kurzem ist nämlich auch die Sunlit Yellow Eyeshadow Palette erschienen. Sie hat mich sofort durch ihre genialen Farben an sich gezogen und es war auch direkt klar, dass ich sie in meiner Sammlung haben muss.
Beginnen wir aber wie üblich mit der Optik und der Verpackung generell. Die Cover Shot Paletten haben etwas fesselndes an sich, denn auf dem Deckel der Verpackung ist ein Kippbild, das eine Puderexplosion darstellt, verarbeitet. Ich habe solche Bilder früher schon geliebt und könnte mich auch heute noch ewig mit ihnen beschäftigen, denn sie bringen etwas beruhigendes mit sich. Kommen wir aber nun wieder zurück zur eigentlichen Verpackung, denn die eigentliche Palette ist im Gegensatz zu ihrer Umverpackung in sehr dezentem schwarz, grau und weiß gehalten. Die Umverpackung hingegen strahlt in hellem, freudigen gelb mit Palmenwedel und prominenter Aufschrift. Ich persönlich finde es etwas schade, dass die Umverpackung sind in der eigentlichen Palette nicht unbedingt widerspiegelt, denn man würde durch das eher farblose Design keine so Farbenprächtige Palette erwarten.
Allgemein muss ich eben so ehrlich sagen, dass ich die Palette an sich recht billig verarbeitet finde. Sie ist zwar sehr kompakt, denn es steht nirgendwo etwas über und sie schließt auch gut, aber im Gegensatz zu anderen Paletten wirkt sie so absolut gar nicht. Der Deckel hat sogar beim ersten Öffnen geknackt sodass ich die Befürchtung hatte, dass er schon abgebrochen ist. Im Deckel ist zwar ein Spiegel enthalten, aber auch dieser ist sehr einfach verarbeitet, er schützt die bunten Puder zwar, denn er ist formschließend, aber er ist ohne jegliche Verkleidung in den Deckel geklebt.

Smashbox Cover Shot Sunlit Yellow offen nah

Smashbox Cover Shot Sunlit Yellow Swatches

Butter Fly: mattes, pasteliges Gelb, buttrig, etwas sheer, aufbaubar
Cumin Nature: helles Ocker, leicht satiniert, buttrig, sheer, aufbaubar
Sizzle Reel: schimmerndes Orange-Gold, buttrig, sehr sheer
Cha-Ching: mattes, kühles Mittelbraun, mit goldenem Glitzer, buttrig, aufbaubar
Buns of Teal: mattes Teal, kreidig, Fall-Out, sheer, fleckig
Defiant One: mattes Opalgrün, kreidig, Fall-Out, sheer, fleckig
Visionary: schimmerndes Grün-Gelb, mit feinem grünem Glitzer, buttrig, sehr sheer
Bolt: mattes, intensives Gelb, buttrig, etwas krümelig, sheer, aufbaubar

Smashbox Cover Shot Sunlit Yellow offen frontal

Smashbox Cover Shot Sunlit Yellow offen

Meine drei liebsten Farben sind mit Abstand Visionary, Bold und Cha-Ching. Aktuell arbeite ich total gerne mit den verschiedensten Gelbtönen, weshalb ich die Sunlit Yellow Palette auch so ansprechend finde und vor allem die Nuance Bold.
An Visionary finde ich den Effekt auch Gold und Grün mit dem feinen Glitzer super schön. Es ist zwar super schade, dass die Nuance so sheer ist, aber man kann sie trotzdem genial einsetzen um Highlights zu setzen. Zudem kann man den schimmernden Lidschatten auch als Topper über dunklen Lidschatten einsetzen, dazu sollte er aber mit dem Finger aufgetupft werden.
Die dritte Nunance die ich sehr spannend finde ist Cha-Chang. Die Grundfarbe ist völlig matt und darin finden super feine Glitzerpartikel, die den Lidschatten einfach zu etwas ganz besonderem machen.
Sehr enttäuscht war ich von den beiden dunkeln Grüntönen, denn diese gefallen mir im Pfännchen selbst richtig gut. Ich musste leider feststellen, dass sie am Auge angewendet sehr schwach performen. Beide Nuancen sind zwar pigmentiert und lassen sich mit dem Pinsel gut aufnehmen, aber am Auge selbst sind sie sehr sheer und werden super fleckig. Auch Schichten und langes Verblenden haben für mich zu keinem zu 100 % zufriedenstellenden Ergebnis gebracht. Zudem kommt, dass die dunklen Nuancen Fall-Out haben und man sich dadurch die Base sehr leicht ruiniert. Da ich meine Base eigentlich immer als erstes auftrage, ist, vor allem dunkles Fall-Out immer sehr ärgerlich.
Die Töne Butter Fly und Cumin Nature sind sehr unauffällig und auch sehr unkompliziert zum Verarbeiten. Ich persönlich mag es sehr gerne, wenn Paletten solch helle Töne für den Aufbau des Make-Ups beinhalten und zumeist sind diese auch sehr einfach handzuhaben, so ist das auch bei diesen.
Der letzte Lidschatten, der mich überrascht hat, denn ich hätte mir anhand meiner Swatches nicht gedacht, dass dieser so sheer und doch etwas zickig ist wie er sich letztendlich an Auge gibt. Die Rede ist von Sizzle Reel. An sich finde ich die Nuance super schön, allerdings finde ich, dass er am Auge nicht wirklich viel zeigt. Trocken und mit dem Pinsel aufgetragen tut sich nur wenig bis gar nichts. Nass mit dem Pinsel aufgetragen ist der Lidschatten deutlich intensiver, der Lidschatten an sich wird aber etwas in Mitleidenschaft gezogen, denn das Puder nimmt die Feuchtigkeit auf und wird leicht schmierig. Am besten ist es diesen Ton mit dem Finger aufzutragen, allerdings kann man so auch weniger präzise arbeiten.

Smashbox Cover Shot Sunlit Yellow Flatlay offen

Was die Optik angeht bin ich gespaltener Meinung. Die Umverpackung finde ich sehr ansprechend, denn das Design mit den Palmen und die grelle Farbe wirken total sommerlich und freundlich. Gibt man diese weg ist es eine eher unauffällige Palette welche für mich zusätzlich billig verarbeitet wirkt. Dennoch muss ich aber sagen, dass die Lidschatten gut geschützt sind.
Ich habe in die Palette aufgrund ihrer genialen Farben sehr viel Hoffnung gesteckt, aber scheinbar waren meine Erwartungen einfach zu hoch. Es ist sehr schade, dass manche der Farben sehr fleckig am Auge werden und man die deshalb sehr gezielt einsetzen muss. Dass manche der Lidschatten aufzubauen sind und dadurch etwas mehr Zeit und Arbeit in Ansprüchen nehmen würde mich gar nicht stören, denn oftmals ist es mir sogar lieber die Farbe aufbauen zu können als einen dicken Klecks Farbe am Auge zu haben bei der man sheer unendlich verblendet. Drei Nuancen aus der Palette gefallen mir wirklich sehr gut und diese werde ich auch bestimmt in den verschiedensten Looks einbauen, bei den übrigen Farben muss ich ehrlich gesagt noch überlegen wofür ich sie wirklich einsetze. Ich werde der Palette aber bestimmt noch die eine oder andere Chance geben, dennoch wird sich die Textur der Lidschatten nicht verändern und man muss einfach Geduld beweisen um mit der Sunlit Yellow Palette arbeiten zu können.

Signatur

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ui, krasse Farben!
    Ich habe noch nie ein gelbes AMU geschminkt, wäre auf deine Inspo gespannt :)
    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Google Plus Youtube


dm Marken Insider