Low Carb naschen - frisch & lecker

20:49

PR-Sample

Hallo ihr Lieben,

in meinen Stories auf Instagram gewähre ich euch immer wieder Einblicke in meinen Alltag und bestimmt ist euch aufgefallen, dass ich euch in letzter Zeit sehr häufig auch mal gezeigt habe was sich rund um meine Ernährung so tut. Ich habe das gemacht bzw. mache es immer noch um meinen inneren Schweinehund zu überlisten. Ich bin ein Mensch der wahnsinnig gerne kocht und noch viel lieber isst. Essen als Hobby zu sehen ist langfristig aber nicht unbedingt so toll und deshalb habe ich bereits im letzten Jahr begonnen mich mit dem Thema Ernährung bewusster zu beschäftigen. Ich habe mit Intervallfasten begonnen, dazu werde ich aber noch einen ausführlichen Bericht verfassen, außerdem habe ich meinen Fleischkonsum deutlich reduziert und ich habe immer wieder Low Carb Mahlzeiten in meinen Speiseplan eingebaut. Low Carb und vor allem gesundes Essen hat für mich immer essen ohne Spaß bedeutet, aber das ist nicht so und ich möchte euch heute Leckereien vorstellen die sowohl beim Anblick als auch beim Verzehr Spaß bereiten und das obwohl sie Low Carb sind.



Wie ich bereits kurz erwähnt habe ist mir Spaß beim Essen total wichtig. Unter Spaß verstehe ich die verschiedenen Aromen aus den Speisen zu schmecken und auch die Optik sollte ansprechend sein. Bis vor kurzem musste ich bei Low Carb Speisen immer die Erfahrung machen, dass sie zwar ansprechend aussehen der Geschmack aber zu wünschen übriglässt, vor allem bei Süßspeisen bzw. Backwaren ist mir das häufig aufgefallen. Dann aber bin ich über den Webshop von Sweet Kitcen gestolpert. In diesem Online-Shop werden Muffins, Donuts, verschiedene süße Aufstriche und auch Backmischungen angeboten und das alles Low Carb und somit auch deutlich weniger Kalorien als sie diese Leckereien sonst mit sich bringen. Rein optisch habe mich die Leckereien total angesprochen und mir war direkt klar, dass ich unbedingt die eine oder andere Leckerei selbst probieren möchte, allerding war mir nicht so ganz klar wie es die Muffins und Donuts, da es sich um frische Ware handelt, unversehrt und vor allem noch genießbar zu mir schaffen sollen.



Nach nur ein paar Klicks bin ich auf der Website auch direkt auf den Vorgang der Produktion und auch wie alles mit der Verpackung und dem anschließenden Versand abgewickelt wird gestoßen. Jedes online bestellte Teilchen wird frisch zubereitet, anschließend schickgefrostet und vakuumiert. Dieser Vorgang stellt sicher, dass der Geschmack in der bestellten Ware bleibt und macht sie haltbar. Danach werden die Backwaren gekühlt und sorgfältig verpackt versendet. Als ich meine Bestellung übernommen und direkt ausgepackt habe war ich überrascht wie kühl die fertigen Leckerbissen waren. Wenn man seine Bestellung erhalten hat sollte man darauf achten, dass die Kühlkette nicht allzu lange unterbrochen wird. Ihr könnte die frische Ware also noch mehrere Tage im Kühlschrank lagern oder sogar für Wochen im Tiefkühler. Ihr könnt also entscheiden ob ihr direkt über die Leckereien herfallen wollt oder sie zu einem späteren Zeitpunkt verzehrt.


Ich habe meine Bestellung um Kühlschrank gelagert, denn ich wollte mich natürlich so schnell als möglich vom Geschmack der Backwaren, welche ohne Zucker und Fett auskommen, überzeugen. Ich habe die Teilchen vor dem Verspeisen etwas temperiert, dafür habe ich sie ca. 1 Stunde vor meiner Kaffee-Pause aus dem Kühlschrank und aus ihrer Vakuum-Verpackung befreit und mit einem darüber gelegten Geschirrtuch ruhen lassen. Nach dieser Zeit waren die Muffins und Donuts nicht mehr sie durch die Raumtemperatur etwas angewärmt und dadurch kann sich auch der Geschmack besser entfalten. Zum Kaffee habe ich die verschiedenen frischen Leckerteilchen verkostet und war total angetan vom Geschmack. Die Süßwaren sind zwar reduziert was die Kalorien angeht, kommen ohne Zucker und ohne Fett aus und dennoch hat man den vollen Geschmack. Ich muss gestehen, dass ich mir das vorher nicht gedacht hätte, aber die Rezepte sind allesamt sehr durchdacht und schmecken wirklich lecker.



Ich habe es mir natürlich auch nicht lassen können und wollte einen der süßen Aufstriche, eine Backmischung und auch die frischen Protein-Waffeln ausprobieren, denn ich liebe es Wochenends das Frühstück zu zelebrieren. Während der Woche frühstücke ich eigentlich gar nicht oder esse lediglich frisches Obst, wochenends darf es dann umso mehr sein und da stehen vor allem Waffeln und auch Pancakes hoch im Kurs.
Die Backmischung der Pancakes ist sehr einfach zuzubereiten, man muss lediglich ein Ei, etwas Topfen und Wasser hinzugeben und die Masse zu einem homogenen Teig vermengen. Eine Backmischung reicht für 4-6 Pancakes, je nachdem wie dick man sie gerne hätte, aus. Ich habe meine Pancakes in Kokosöl ausgebacken und war total begeistert wie fluffig und dennoch kompakt die kleinen Fladen wurden. Außerdem habe ich gemerkt, dass sie im Vergleich zu meinem herkömmlichen Rezept deutlich sättigender sind und das Sättigungsgefühl auch länger anhält. Auf meine Pancakes habe ich dann noch etwas meinem ausgewählten Aufstrich und Früchte gegeben. Die Kombi war wirklich lecker und auch der Aufstrich konnte ich direkt überzeugen. Ich habe die Variante Erdbeere mit Chia Samen ausgewählt. Ich finde, dass der Aufstrich sehr fruchtig und süß Schmeckt, wie Marmelade. Durch die enthaltenen Chia Samen im Aufstrich und den erhöhten Protein-Anteil in den Pancakes entsteht das schnellere und vor allem auch anhaltende Sättigungsgefühl.


Bei den Protein-Waffeln habe ich als Topping auf eine ordentliche Portion frischer Früchte gesetzt und ich habe zudem Kokosraspeln und auch etwas geschmolzene Bitterschokolade darüber geben. Auch diese Variante von Frühstück hat mich sehr lange satt gehalten, zudem war ich so schnell satt, dass ich nicht mal alle drei gelieferten Waffeln essen konnte, sondern mir diese für zwei Tage aufgeteilt habe.


Ich habe durch die Leckereien von Sweet Kitcen bemerkt, dass es im Low Carb Bereich sehr wichtig ist sich mit dem richtigen Verhältnis an Zutaten auseinanderzusetzen. Zudem habe ich in beinahe jeder Zutatenliste zusätzlich hinzugeführter Protein vorgefunden. Sehr lange war ich der Meinung zusätzliches Protein ist lediglich für Sportler etwas, aber das ist nicht so, denn proteinreiche Lebensmittel halten länger satt, denn der Körper benötigt einfach mehr Zeit und Energie um diese Art Lebensmittel zu verarbeiten. Das konnte ich bei den Leckereien von Sweet Kitcen aktiv wahrnehmen, aber das ist nicht der einzige positive Effekt den ich vernehmen konnte. Ich habe auch gemerkt, dass mein Verlangen nach Zucker deutlich geringer ist wenn ich zu dieser Art Naschereien gegriffen habe. Mit den Muffins und Donats und Sweet Kitcen kann ich meinem Vorhaben nur einmal pro Tag zu naschen deutlich eher nachkommen als wenn ich andere Süßigkeiten verputze. Aber durch diese frischen Backwaren kann ich mein Vorhaben auch mal etwas steifmütterlich behandeln, denn die Kalorien-Werte eines jeden einzelnen Teilchens sind so kalkuliert, dass sie einem auch bei schwachen Momenten kein schlechtes Gewissen bescheren müssen.

Signatur

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ich muss mich dort jetzt auch bald umsehen, du hast mir mit den Bildern so einen Guster gemacht :D
    LG, Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bekomm selbst immer nen Guster drauf wenn ich sie sehe xD Muss mir wohl wieder Nachschub bestellen

      Löschen

Find me...

Facebook Twitter Instagram Pinterest Bloglovin Youtube


dm Marken Insider